Tareks Home Range - Slogan
 
 
Liebe Hundefreunde
 
Wissen schützt Tiere
 
Beziehung kommt vor Erziehung
 
Wir werden immer wieder gefragt, wie erziehe ich meinen Hund und wie laste ich ihn aus.
 
Erziehung
 
Es wird immer noch konditioniert auf Teufel komm raus, ohne sich über das Dasein vom Hund Gedanken zu machen. Bevor man anfängt den Hund zu konditionieren (wenn überhaupt nötig, denn vieles lernt er von alleine), sollte man an der Beziehung "Hund-  Mensch" arbeiten. Das Vertrauen sollte beiderseits vorhanden sein.
 
Ist das geschafft, geht der Rest fast von ganz alleine.
 
Auslastung
 
Ein Hund muss nicht "stumpfsinnig" am Rad laufen, er brauch auch kein Agility,Flyball oder ähnliches. Es ist nicht nur schlecht für die Gelenke sondern auch völlig überflüssig. Das braucht kein Hund, vieleicht der Mensch (höher schneller weiter). Leider profitieren viele davon, nur nicht der Hund.
 
 
Man darf nicht vergessen, dass der Hund ein Rudeltier ist. Es gibt für ihn nichts schöneres, wenn er mit seinem Menschenfreund sein Revier durchstreifen kann, schnüffeln, buddeln, vieleicht noch die ein oder andere Interaktion mit einem Artgleichen, Zuhause gemütlich auf einem Knochen nagen, schmusen mit seinem Menschenfreund und dann schlafen.
 
Gut wäre auch, wenn er in seinem Zuhause einen Artgleichen hätte. Das wäre dann wirklich
                "Artgerechte Haltung".